Warum wir lobodms benutzen

Lobo Auge

Sie sind auf der Suche nach einem Dokumentenmanagementsystem? Wir empfehlen Ihnen lobodms. Erfahren Sie hier, warum!

Wenn wir bei unseren Partnern ein Dokumentenmanagementsystem (DMS) installieren, benutzen wir dafür das Angebot von lobodms. Warum wir das tun, erklären wir Ihnen hier.
Von der Notwendigkeit eines DMS muss man wahrscheinlich nicht mehr sprechen, da mittlerweile die physikalische Speicherung von Daten eher eine Seltenheit geworden ist. Und für alles andere ist ein DMS völlig unabdingbar.

Was muss ein DMS können?

Wenn man von einem DMS spricht, dann spricht man von der virtuellen Archivierung der Daten eines Unternehmens. Damit ergeben sich zwangsläufig einige Änderungen zur alten Herangehensweise. Das heißt neue Risiken, das heißt aber vor allem auch neue Möglichkeiten.
Die Virtualisierung aller Dokumente verspricht eine enorme Beschleunigung und Perfektionierung aller damit verbundenen Arbeitsprozesse, wenngleich das Risiko durch Fremdzugriffe steigt.

Was muss ein DMS können, um die Risiken zu vermeiden und die Möglichkeiten auszuschöpfen?

  • Größtmögliche Sicherheit gegen unbefugte Zugriffe und fehlerhafte Handhabung
  • Sicheres, praktisches Archivierung der Daten
  • Kommunikationsoptimierung
  • Effiziente Nutzung von Hardware und Software
  • Optimierung des Arbeitsablaufs und der Produktivität

dokumentenmangement-lobodms

Was zeichnet lobodms aus?

Soviel zum DMS – warum benutzen wir jetzt aber ausgerechnet lobodms? Was hat lobodms, was andere nicht haben?

Individuelle Lösungen

Lobodms ist in verschiedenen Paketen erhältlich, die sich an die Größe und den Handlungsbedarf Ihres Unternehmens anpassen. So bekommen Kleinstunternehmen sowie große Organisationen das für sie passende System zur Verfügung gestellt, was sich natürlich auch im Preis ausdrückt.

Abgesehen davon entwirft lobodms verschiedene Anwendungsszenarien, nach denen sich das DMS dann ausrichtet. Das heißt, dass beispielsweise ein DMS für einen Online-Warenshop nach dessen Bedürfnissen aufgebaut wird und in der Gestaltung völlig anders angelegt ist als ein DMS für eine Behörde.

Verfügbarkeit – Daten, wo man sie braucht und wann man sie braucht

Diesem Aspekt hat sich lobodms vollends verschrieben. Durch ein sehr detailliertes System, das Bildarchive, E-Mail-Archivierung, Formularverwaltung, ein Personalarchiv, ein Vertragsimport usw. beinhaltet, werden die Daten strukturoptimiert abgelegt, weswegen sie überaus leicht zu finden und zu verarbeiten sind. Archiviert wird automatisch und durch die stateless-Technologie von lobodms ist der Zugriff auf Dokumente auch bei geringer Bandbreite oder schlechter Leistung möglich, wenn herkömmliche DMS dies schon nicht mehr leisten können.

Sicherheit vor Angriffen, Sicherheit des Arbeitsablaufs

Durch einen Clusterbetrieb stellt lobodms die reibungslose Funktionalität des DMS sicher – wenn das Hauptsystem nicht mehr funktionabel ist, wird automatisch auf Backup-Systeme zurückgegriffen, wodurch der Arbeitsablauf keinen Einbruch erleidet.
Durch ständige Updates und einen maximalen Sicherheitsstandard besitzt lobodms ebenfalls einen optimalen Schutz vor Fremdzugängen.

de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch